Über mich

I will live freely with my black flag - dravenstales.chDraven’s Tales from the Crypt ist ziemlich viel, da mache ich mir nichts vor. Die Welt werde ich nicht verändern. Aber Trash bleibt Trash. Draven’s Magazin bezaubert mit einer geschmacklosen Mischung aus Humor, seriösem Journalismus und Zombies. Ich habe aus meinem Hobby eine beliebte Marke gemacht. Das klingt natürlich scheisse. Aber scheisse klingen auch ganz andere und gewinnen Preise dafür. Und das will ich auch!

I will go on fights for only my belief through my life. I will live freely with my black flag!

Die Gruft ist seit dem Jahre 2007 online und präsentiert geheimnisvolles aus jeder Ecke des Netzes und der Welt. Glaube mir, nichts ist trivial. Es fällt mir schwer zu beschreiben, was ich hier eigentlich tue, DravensTales wurde im Laufe der Jahre Kulturblog, Musikblog, Schockblog, Techblog, Horrorblog, Funblog, ein Blog über Netzfundstücke, über Internet-Skurrilitäten, Trashblog, Kunstblog, Durchlauferhitzer, Zeitgeist-Blog, Schrottblog und Wundertütenblog genannt. Was alles etwas stimmt… – und doch nicht. Der Schwerpunkt des Blogs ist zeitgenössische Kunst, im weitesten Sinne des Wortes. Dabei habe ich keine spezielle Vorliebe für den Tod, Blut oder Schädel, aber ich mag provokante Kunstwerke jedes Genres und finde es spannend zu sehen, wie Tod und Gewalt wahrgenommen und durch kreative Köpfe dargestellt wird. Alle veröffentlichten Beiträge, sind meine persönliche Meinung und teilweise satirischer bis zynischer Natur. Viele Informationen waren bereits irgendwo im Web vorhanden, diese werden hier nur neu gesammelt und als cooler Weblog-Mix aus Kunst, Horror, Games, Radio und ner ordentlichen Prise Punk und Heavy Metal präsentiert und zwar genau so wie es sein soll!

Die Website wird täglich aktualisiert und verfügt über eine stetig wachsende Fangemeinde. Der Titel dieses Blogs ist eine kleine Hommage an die Comic Serie aus den 50er Jahren „Tales from the Crypt“ von EC Comics und den Kultcomic „The Crow“ von James O’Barr, welcher grossartig von Alex Proyas als Film umgesetzt wurde.

DravenDer Blog wurde gegründet und betrieben von Draven, welcher sich für die Technik, das Web-Design, als Projektleiter, Kunstkritiker und Kurator und sämtliche Artikel verantwortlich zeigt und aus der schönen Schweiz die Gruft hegt und pflegt. Glaube mir, nichts ist trivial und dies hat sich dieses private Weblog verschrieben!

Abashed the devil stood and felt how awful goodness is and saw Virtue in her shape how lovely: and pined his loss.
― John Milton, Paradise Lost

Falls ihr mit mir in Kontakt treten möchtet und keinen Kommentar hinterlassen wollt, könnt ihr gerne dieses Formular dazu nutzen. Wer sich nicht traut und beim nachfolgenden Zitat weiche Knie kriegt, sollte wohl besser hier vorbei schauen.

First there was the collapse of civilization: anarchy, genocide, starvation. Then when it seemed things couldn’t get any worse, we got the plague. The Living Death, quickly closing its fist over the entire planet. Then we heard the rumors: that the last scientists were working on a cure that would end the plague and restore the world. Restore it? Why? I like the death! I like the misery! I like this world!

― Fender Tremolo, Cyborg