47 Meters Down – Trailer

In Johannes Roberts‘ Thriller „47 Meters Down“ müssen zwei Schwestern aus einem gesunkenen Unterwasser-Käfig zurück an die Wasseroberfläche gelangen. Eigentlich wollten die zwei Schwestern Lisa (Mandy Moore) und Kate (Claire Holt) während ihres Mexiko-Urlaubs aus einem Käfig heraus Haie beobachten, doch die Expedition geht schief: Das Kabel, das den Beobachtungskäfig mit dem Boot verbindet, reisst plötzlich und der Käfig, in dem die beiden Frauen sich befinden, sinkt auf den Meeresgrund. Die beiden Schwestern müssen um ihr Überleben kämpfen, denn der Sauerstoff ist bald aufgebraucht. Doch wie sollen sie sicher die Wasseroberfläche erreichen, wenn der Ozean nur so vor Haien wimmelt? „47 Meters Down“ ist ein britischer Thriller von Johannes Roberts (Storage 24, Darkhunters), der im Stile des oscarprämierten Weltraumkammerspiels „Gravity“ inszeniert wird, aber unter der Wasseroberfläche spielt.

Vorschaubild
47 Meters Down Trailer #1 (2017) Mandy Moore Horror Movie HD

The Devil’s Candy – Trailer

Künstler Jesse zieht mit seiner Familie in ein grosses Haus auf dem Land und wird alsbald von gutturalen Stimmen verfolgt und malt nur noch satanische Botschaften. Zwischendrin beobachten wir den ehemaligen Hausbewohner Ray dabei, wie er verzweifelt versucht, seine Besessenheit mit lautem Metal und einer Flying V zu vertreiben, was ihm natürlich nicht so richtig gut gelingt und er weiterhin Kinderseelen an den Teufel opfert – the Devils Candy eben… Die Charaktere sind durch die Bank grundsympathisch, inklusive des enorm gruseligen Schurken gespielt von Pruitt Taylor Vince, dessen irres Augenrollen mich schon in Filmen wie Natural Born Killers, Identity, Jacob’s Ladder und Monster wahnsinnig gemacht hat. Der Künstler Jesse, gepielt von Ethan Embry, sieht hingegen aus wie Catweazle. Die etwas altbackene Possession-Story erhält durch den Metal-Spin eine sehr nette Frischzellenkur und überhaupt ist der Soundtrack mit Metallica, Sunn und Slayer schlicht grossartig!

Vorschaubild
THE DEVILS CANDY Trailer (2017) Horror Movie

Dennis Carlsson trimmt niedliche Cartoon-Figuren auf Horror

Dennis Carlsson trimmt niedliche Cartoon-Figuren auf Horror

Dennis Carlsson aka Dis­se86 aus Schwe­den zeigt uns Car­toon-Fi­gu­ren in einer hor­ror-fi­zier­ten Ver­si­on – da kann dem klei­nen Fer­kel von Win­nie Puuh schon mal ein biss­chen Darm raus­hän­gen, der Bär selbst hat dem Honig ab­ge­schwo­ren und schlab­bert nun lie­ber Blut und Tweety hat auch nicht mehr viel von sei­ner Nied­lich­keit be­hal­ten. Quasi die Er­wach­se­nen-Ver­sio­nen un­se­rer Kind­heits­hel­den :)

Dennis Carlsson trimmt niedliche Cartoon-Figuren auf Horror
Dennis Carlsson trimmt niedliche Cartoon-Figuren auf Horror
Dennis Carlsson trimmt niedliche Cartoon-Figuren auf Horror
Dennis Carlsson trimmt niedliche Cartoon-Figuren auf Horror
Dennis Carlsson trimmt niedliche Cartoon-Figuren auf Horror
Dennis Carlsson trimmt niedliche Cartoon-Figuren auf Horror
Dennis Carlsson trimmt niedliche Cartoon-Figuren auf Horror
Dennis Carlsson trimmt niedliche Cartoon-Figuren auf Horror
Dennis Carlsson trimmt niedliche Cartoon-Figuren auf Horror
Dennis Carlsson trimmt niedliche Cartoon-Figuren auf Horror

Wer mehr von Dennis Carlsson sehen möchte, folgt ihm einfach bei Instagram, schaut bei DeviantArt vorbei und auf Youtube gibt es auch jede Menge Speedpainting-Filmchen. So wie dieses hier:

Vorschaubild
Speedpainting - "Piglet" (FAST VERSION)

Peelers – Trailer

Die frühere Baselball-Spielerin und jetzige Club-Besitzerin Blue Jean Douglas (Wren Walker) hat sich entschlossen, ihre Bar an einen neuen Besitzer zu übergeben und die Stadt für immer zu verlassen. Doch gerade an ihrem letzten Abend in der Bar wird der Strip Club von einer Horde infizierter Menschen heimgesucht und überrannt. Blue Jean muss sich selbst, ihre Freunde und ihre Bar beschützen, bevor sie alles, was ihr lieb und teuer ist, verliert…

Vorschaubild
PEELERS Trailer (2016) Horror Movie

MENU: Koch trägt rohe Zutaten aus seinen Menüs auf dem Gesicht um gruselige Porträts zu machen

Köche, die nur rohe und biologische Zutaten in ihren Restaurants servieren, werben oft mit ihrer Lebensmittelphilosophie und machen dies zu einem Branding-Element ihres Speisetempels. Sie werben meist mit Bildern von frischen Früchten, Gemüse und Getreide und die Speisekarte beinhalten oft eine lange Liste der Dinge, die in ihren Gerichte nicht enthalten sind, wie Hormone oder Gluten.

Vorschaubild
MENU - The craft behind the project.

Chefkoch Robbie Postma geht einen anderen Weg und nutzt den Schockfaktor für Portraits, bei welchen er mit rohen Zutaten aus seiner Küche bedeckt ist. „MENU“ nennt sich Postmas köstlich bizarres Foto-Projekt das Fotograf Robert Harrison festhält und diese Fotos sind weit mehr als nur Bilder von einem Kerl mit Essen im Gesicht:

When creating these images, Postma and Harrison stuck to the same principles and values a chef would when creating a menu: paying a lot of attention to the details, the composition, the preparation and of course the ingredients. From cutlery to coffee bean, every component is painstakingly prepared to produce the ultimate effect. And every grain of rice was added by hand, without the aid of digital manipulation. MENU is hand crafted. Just like the best food.

The Sound – Trailer

Kelly (Rose McGowan) ist Schriftstellerin und Skeptikerin des Übernatürlichen. Als Spezialistin für akustische Physik verwendet sie niederfrequente taktile Schallwellen, um paranormalen Aktivitäten auf ihrem Blog als Fake zu entlarven. Als sich Kelly um die Wahrheit hinter einem neuen Fall eines vermeintlich frequentierten U-Bahn-Station kümmert, der einen 40-jährigen unerklärlichen Selbstmord beinhaltet, führen sie ihre Untersuchung tief in den verlassenen Bahnhof, wo ihre Skepsis getestet wird. Als Kelly in die Tiefen der Dunkelheit der Metro steigt, wird sie von einem unvorhergesehenen Übel konfrontiert…

Vorschaubild
The Sound - Rose McGowan Horror Film

The Rise of the Zombie Movie

Zombies, überall sieht man Zombies! Im Kino, im Fernsehen, auf der Strasse ins Handy starren – ups, die nennt man ja Smombies, kommt aber fast aufs selbe raus. Wie auch immer, Zombies sind in aller Munde und wenn wir nicht aufpassen, sind wir auch bald in aller Zombies Munde. Jacob T. Swinney hat eine kleine Historie der Zombies in Filmen zusammen gestellt, die von „White Zombie“ von 1932, der den Zombie zum ersten mal im Film zeigte über die Werke von Romero, der den Zombies etwas mehr Tiefe gab, bis hin zu dem Erreichen des Mainstreams und der Selbstironie reicht, die wir heute so beobachten können. Also ziemlich nett und am Ende sehen wir auch einfach ein paar sehr, sehr schöne Szenen, ich sag’s euch… :zombie_head1:

Vorschaubild
The Rise of the Zombie Movie

St. Zombie Girls‘ High School – Trailer

Der Trailer zum japanischen Zombie-Trash „St. Zombie Girls‘ High School“ sieht richtig geil aus und was da auf uns zu kommt klingt auch nicht schlecht:

A new type of virus makes ‚GIMP‘, the dead that eats human flesh, which results in leading 99 percent of human in the world ruined. In a school surrounded by fences against Gimps, seven girls lead school lives. The girls are the hope for the human; Nonoka, Moe, Emiri, Nagi, Akari, Karin and Miyu. They are only taught how to fight against Gimps, not knowing the world outside of the school and other than their teachers. However, the nightmare Momoka had have gradually been changing their lives. One day, Moe gets bitten by a Gimp during their training. This incident triggers Nonoka to have distrust for the school. Confliction with the school principal. In the end of the battle, finally, the girls will learn the fearful truth…!

Vorschaubild
St. Zombie Girls' High School (Hijiri zonbi jogakuin) teaser trailer

Don’t kill it – Trailer

Trash-Filmer Mike Mendez lässt Dolph Lundgren als Dämonenjäger auftreten. Gutes Schauspiel geht zwar anders und man merkt dem Film an, dass er in grade mal drei Wochen runtergedreht wurde, aber man merkt den Beteiligten den Spass an diesem Film an. Lundgren spielt hölzern, hat aber sichtlich Freude an seiner Genre-Rolle als Crocodile Dundee in der Dämonenjäger-Version. Die Gewaltausbrüche erinnern wahlweise an „Evil Dead“ oder an „Braindead“ und es fliegen einem haufenweise Körperteile um die Ohren. Toller Fun-Splatter!

Mordserie in einem Kaff in Mississippi, die Opfer haben etwas beunruhigendes gemeinsam: Alle Opfer waren die Täter des vorangegangenen Mordes. 9 Tote in einer Woche sind für den Sheriff am Arsch der Welt ein bisschen viel und als FBI-Agentin Evelyn Pierce die blutigen Vorkommnisse untersuchen soll, taucht Dämonenjäger Jebediah Woodley (Dolph Lundgren) auf. Und der erklärt der extrem christlichen, aber in Dämonenfragen dennoch äußerst ungläubigen Gemeinde, was sie da grade heimsucht: Ein uralter Dämon, der von Menschen Besitz ergreift und von Körper zu Körper springt.

Vorschaubild
Don't Kill It | Official Trailer HD | 2017, Mike Mendez

Friday the 13th: The Game . Weiter blutrünstiger Trailer

Passend zur PAX East 2017 Spieleconvention meldet sich Jason mit einem neuen, mehr als vier Minuten langen Trailer und noch mehr gnadenlosen Kills an bislang unbekannten Locations zurück. Noch dazu gibt es einen Blick auf seine diversen Erscheinungsformen aus Jason Lives, The New Blood und Jason Goes to Hell übernommen wurden. Im Spiel, das gegen Sommer 2017 für PS4, Xbox One und natürlich auch PC-Nutzer erscheint, schlüpfen Spieler wahlweise in die Rolle eines Opfers oder Jason Voorhees. Beiden stehen diverse Waffen und Hilfsmittel zur Verfügung, um die Gegenseite auf möglichst blutrünstige Weise ins Reich der Toten zu schicken. Entwickelt wird das Spiel, das den Segen von Freitag der 13.-Schöpfer Sean S. Cunningham besitzt, von Gun Media, IllFonic und Crystal Lake Entertainment. Cunningham freut sich: „Es war immer ein Traum von mir, die Spieler zu Jason werden und jene jagen zu lassen, die sich am Crystal Lake herumtreiben.“

Vorschaubild
Friday the 13th: The Game - 'Killer' Trailer PAX East 2017

Madre – Trailer

Diana Prieto ist schwanger und vollauf beschäftigt mit ihrem ersten Kind Martin, der unter einer Entwicklungsstörung leidet, die ihn immer wieder zu selbstdestruktiven Aktionen treibt. Weil ihr Mann für Monate in Asien arbeitet, ist die Schwangere schon jenseits ihrer Belastungsgrenze, als sie auf die Philippinin Luz trifft, die über viele Erfahrung im Bereich Kinderpflege verfügt und die sich offensichtlich gut mit Martin versteht. Schnell verbessert sich dessen Zustand, doch Diana kommt das neue Kindermädchen nicht ganz geheuer vor…

Vorschaubild
MADRE | Official Trailer | #Madre #SXSW17

Horrorfilme als pixelige Nintendo Start-Screens

Horrorfilme als pixelige Nintendo Start-Screens

Multimedia Artist Jesus Rivera aus Los Angeles ist ein ziemlicher Fan von widerliche Kreaturen, Dämonen, Blut und Jungfrauen, dem Stoff, aus denen Horrorstreifen gemacht sind. Gerade die alten Klassiker und Originale wie „Tanz der Teufel“ oder „Suspiria“ von Dario Argento aus dem Jahre 1977 haben es ihm angetan. Auf seinem schaurigen Tumblr namens „Shitty Halloween“ stellt er uns seine Lieblingsstreifen deshalb in einer ganz besonderen Form vor. Nämlich als pixelige 8 Bit-Grafik und im Stil des bekannten Startbildschirms auf dem NES….

Horrorfilme als pixelige Nintendo Start-Screens
Horrorfilme als pixelige Nintendo Start-Screens
Horrorfilme als pixelige Nintendo Start-Screens
Horrorfilme als pixelige Nintendo Start-Screens
Horrorfilme als pixelige Nintendo Start-Screens
Horrorfilme als pixelige Nintendo Start-Screens
Horrorfilme als pixelige Nintendo Start-Screens
Horrorfilme als pixelige Nintendo Start-Screens

Seite 1 von 19112345...10...»