65 Rocksongs in fünf Minuten

 

Beginnend in den 50ern spielt sich Anthony Vincent mit Freunden bis in die Gegenwart. Eine richtig schöne Reise durch die Geschichte des Rocks.

Video Thumbnail
65 Songs - A Journey Through Rock 'N' Roll | Ten Second Songs

Wie man einen Schokoriegel von Grund auf macht

 

In dieser fantastischen Serie von Videos reist Andy George nach Mexiko und untersucht den Prozess, wie aus der Kakaofrucht Schokolade wird. Die Videos unten zeigen jeden einzelnen Schritt des Prozesses, von der Kommissionierung der Kakaofrüchte, bis zum Temperieren der Schokolade und wie dann schlussendlich daraus ein Schokoriegel wird…

Video Thumbnail
Do You Know Where Chocolate Comes From?
Video Thumbnail
Harvesting Cacao | How to Make Everything: Chocolate Bar
Video Thumbnail
Fermenting & Roasting | How to Make Everything: Chocolate Bar
Video Thumbnail
Sugarcane | How to Make Everything: Chocolate Bar
Video Thumbnail
Peanut Butter & Caramel Fillings | How to Make Everything: Chocolate Bar
Video Thumbnail
Chocolate Making | How to Make Everything: Chocolate Bar
Video Thumbnail
Chocolate Bars | How to Make Everything: Chocolate Bar

DBD: Post Society – Voivod

 

Voivod haben einen Videoclip zum Titeltrack ihrer aktuellen EP „Post Society“ online gestellt…

Video Thumbnail
VOIVOD - Post Society (OFFICIAL VIDEO)

The „Pie-nisher“

 

„Si vis pacem, para bellum“ ist ein lateinisches Sprichwort und heisst wörtlich übersetzt „Wenn du Frieden willst, bereite (den) Krieg vor.“ Dieses antike Zitat verwendete bekannterweise Frank Castle in der „The Punisher“ Verfilmung aus dem Jahr 2004. Und genau dieses Zitat schmückt auch den folgenden, grossartigen Punisher-Kuchen. Und ein Bild von dem Kuchen, bevor es wurde gebacken:

The "Pie-nisher"

Und so der Kuchen aus, vor dem Backen. Einfach grossartig!

The "Pie-nisher"
(via Reddit)

Eis-Karussell: Wie Finnen Spass haben

 

Der finnische Schriftsteller und Energieexperte Janne Käpylehto hat in Lohja, Finnland ein unterhaltsames Eis Karussell gebastelt. Dazu schnitt Janne mit einer Kettensäge einen Kreis auf einem gefrorenen See und benutzte einen Evinrude Aussenbordmotor, um die Fläche um isch selbst drehen zu lassen. Er veranstaltete dann ein Get-together auf dem 40ft-breiten Karussell und alle scheinen, mit Lasten des Spaßes zu haben. Jetzt will Janne ein Spinnkarussell in Helsinki schaffen, aber viermal größer!

Video Thumbnail
Ice carousel

Logan – Poster und Extended Red Band Trailer

 

In seinem angeblich letzten Abenteuer als Wolverine darf Hugh Jackman nochmal richtig zulangen. Es gibt einen neuen, längeren Trailer zu Logan, dem dritten Wolverine-Solofilm. Diesmal gibt es mehr rund um das mysteriöse Mädchen X-23 zu sehen, das es zu beschützen gilt und neues von Professor X sowie der Zukunft der Mutanten.

Im neuen und womöglich letzten jackmanisierten Wolverine Abenteuer „Logan – The Wolverine“ erwartet Hugh Jackman mit einer Little Miss Bloodfeast an seiner Seite eine blutigere Herausforderung als je zuvor. Zumindest im Kontext der X-Men-Kinoreihe und ihrer Altersfreigaben. Der neue Film von James Mangold (Wolverine: Weg des Kriegers) wird seinen regulären Kinostart am 2. März 2017 feiern. Neben Hugh Jackman, Dafne Keen als mörderische kleine Laura Kinney und Patrick Stewart als Charles Xavier wartet „Logan“ auch mit Boyd Holbrook, Stephen Merchant und Richard E. Grant auf.

Logan spielt in der nahen Zukunft und zeigt, wie sich der Mutant um einen immer schwächer werdenden Professor X (Patrick Stewart) kümmert, wobei sie sich in Mexiko verstecken. Aber Logans (Hugh Jackman) Versuche, ihn vor der Welt zu verstecken und sein Vermächtnis zu bewahren, geraten in Gefahr, als eine junge Mutantin erscheint, die von dunklen Mächten verfolgt wird…

Video Thumbnail
LOGAN Extended Red Band Trailer #2 (2017) Hugh Jackman Wolverine Movie HD

Hatchet

 

Hatchet

20061 h 25 min
Kurzinhalt

Der liebeskummerkranke Ben ist der einzige in seiner Studentenclique, der sich beim Ausflug zum Mardi Gras nach New Orleans weniger für die nackten Tatsachen auf der Bourbon Street als eine "Haunted Swamp Tour" zu den Arbeitsplätzen berühmter Serienmörder interessiert. Gemeinsam mit dem breitgeschlagenen Kumpel und ein paar weiteren Katastrophentouristen geht es hinaus in den nächtlichen Sumpf, wo weit schlimmere Überraschungen als hungrige Alligatoren auf die Ausflügler lauern.

Metadaten
Titel Hatchet
Original Titel Hatchet
Regisseur Adam Green
Laufzeit 1 h 25 min
Starttermin 27 April 2006
Website
Detail
Film-Details
Bewertung Gut
Trailer

„Hatchet“ ist eine klare Hommage und Liebeserklärung an die Blut-Exzesse der 80er Jahre. Mit dieser Mischung aus „Freitag der 13.“ und „Das Ding aus dem Sumpf“ dürfte es Green gelingen, aich einen Platz in den Herzen der Gorehounds dieser Welt zu ergattern. Allein schon weil Kane Hodder Viktor Crowley spielt. Zudem haben Robert England und Tony Todd einen Gastauftritt. Der Spass-Faktor ist für einen Horror-Film ebenfalls hoch. Natürlich kommt er noch nicht an die grössten Filme dieses Genres heran, braucht sich aber auch nicht hinter diesen zu verstecken. Ein buntes Knallbonbon, dass man sich als Fan des Genres unbedingt geben sollte.

Der Inhalt klingt alles andere als originell – und er ist es auch nicht. „Hatchet“ (deutsch: Beil oder kleine Axt) hat seine Qualitäten in ganz anderen Bereichen. Der Beginn ist zugegebener Massen etwas sehr unglücklich ausgefallen. Neugierig darauf, was da im Sumpf lauert, macht der Splatterauftakt zunächst nicht, und auch der Humor sitzt noch nicht richtig. Zum Glück tröstet der Cameo-Auftritt von Horror- und B-Movie-Star Robert „Freddy“ Englund etwas über die ersten Minuten hinweg. Dranbleiben lohnt sich auch, denn im Folgenden findet der Film immer besser seinen Ton und im weiteren Verlauf greift die Parodie. Es gibt noch einen kleinen Auftritt von „Candyman“ Tony Todd, aber erst als Ben, Marcus und die Reisegruppe im Sumpf verloren gehen, kommt der Film in Fahrt und das ist manchmal wirklich komisch. Herrlich sind nicht nur die beiden ungleichen Freunde – der introvertierte Ben und der partysüchtige Marcus – sondern auch die anderen Figuren, die Regisseur Adam Green („Spiral“) in die Sümpfe schickt, wie zum Beispiel die beiden freizügigen Tussies Misty und Jenna, die glauben an einer freizügigen Filmproduktion des lüsternen Dark Shapiro beteiligt zu sein. Auch den anderen Teilnehmern der „Haunted Swamp Tour“ sieht man gerne zu. Vor allem Gruppenleiter Shawn (Parry Shen), aber auch Mr. und Mrs. Permatteo (Richard Riehle, Patrika Darbo) sind für einige Lacher gut.

Doch „Hatchet“ ist nicht nur ein Film, über den man lachen soll, dementsprechend hart sind auch die Splatterszenen. Hier werden Gliedmassen aus den Gelenken gedreht, Körper zerrissen, gespalten oder mit einer Schleifmaschine bearbeitet. Wer keine Lust auf ein derartiges Massaker hat, ist definitiv im falschen Film. Und noch ein kleiner Hinweis für Fans: Mordmaschine Crowley wird von Kane Hodder, dem Jason-Voorhees-Darsteller, gespielt. Die Originalität der genannten Szenen bewegt sich grösstenteils über dem Durchschnitt, kann aber selten wirklich begeistern. Die übertriebenen Splatterszenen gewinnen ihren Charakter eher durch das stets präsente Augenzwinkern, mit dem Green Versatzstücke des Genres aneinander reiht. Erst durch dummlustige Dialoge („Das tut doch weh“), eine sumpfige Atmosphäre, den schwungvoll-ironischen Soundtrack mit zum Beispiel Marilyn Mansons „This is the new shit“ (2003) und allgegenwärtigen Trashflair wird „Hatchet“ zu dem Partykracher, der er ist.

Doch auch wenn der Film seine Vorbilder so wunderbar durch den Kakao zieht, machen sich gewisse Ermüdungserscheinungen vor allem in der zweiten Filmhälfte bemerkbar. So gut die Parodie auf und die Hommage an die 80er-Jahre-Vorbilder stellenweise funktionieren – mit der bewusst einfach gehaltenen Geschichte stellt sich Adam Green selbst ein Bein. Richtig spannend wird es nie und leider ist Green weder ein Sam Raimi (Evil Dead) noch ein Peter Jackson (Brain Dead), die auch mit begrenztem Budget und schmalem Szenario allein durch ihren Inszenierungsstil locker 90 Minuten oder mehr unterhalten können. Wegrennen, anhalten und beratschlagen, wegrennen, anhalten… auf Dauer ist dieses Schema etwas zu monoton. Sicher, es macht einen Unterschied, ob absichtlich oder aufgrund blosser Einfallslosigkeit die überstrapazierten Motive des Genres aneinander gereiht werden. Er ist allerdings nicht so groß, wie es sich Adam Green wahrscheinlich gewünscht hat. Ein bisschen mehr Originalität hätte dem Film gut getan.

Hatchet ein Horrorspass! Zu Beginn braucht der Film zwar etwas Anlauf, sobald allerdings die blutigen Kills endlich einsetzen und es anfängt fontänenartig Blut zu spritzen, geht es gut ab und macht wirklich richtig Spass, auch wenn man der Produktion das schmale Budget durchaus anmerkt. Wenn die Geschichte noch etwas mehr ausgeschmückt worden wäre, hätte das ein ganz Großer werden können. Adam Green ist mit „Hatchet“ ein kleiner, nostalgischer Ausflug in die Goresümpfe vergangener Jahre gelungen. Leider schleppt der Regisseur auch die Schwächen des Genres mit. Massig Gags, (abgetrennte) Glieder und Gedärm machen „Hatchet“ aber immerhin zu einem launigen Vergnügen für echte Fans. Wer auf viel Blut, Splatter und ein paar flache Gags steht, hat für einen feuchtfröhlichen Videoabend den richtigen Film gewählt. Anschauen lohnt sich!

Dieser Mann verbrachte 40 Jahre allein im Wald – nun liebt ihn die Wissenschaft

 

Irgendwann in den 70ern ist Billy Barr in eine Hütte in den Bergen der Rocky Mountains gezogen. Ganz allein. Seine Tage verbringt er dort seitdem offenbar damit, zu leben und im Winter damit, den gefallenen Schnee sowie Temperaturen zu messen und die Ergebnisse zu archivieren. Er gilt als der inoffizielle Hausmeister des Rocky Mountain Biological Laboratory. Klimaforscher halten ihn deshalb mittlerweile für einen durchaus aussagekräftigen Zeugen des Klimawandels. National Geographic hat mal beim ihm vorbeigeschaut…

Welcome to Gothic, Colorado—one of the coldest places in the United States. This ghost town has been abandoned since the 1920s, but there is at least one person who still calls it home. For more than 40 years, current resident billy barr has lived in a small cabin, recording data about the snowpack to pass the time. In this short film, Morgan Heim of Day’s Edge Productions profiles the legendary local who inadvertently provided scientists with a treasure trove of climate change data.

Video Thumbnail
He Spent 40 Years Alone in the Woods, and Now Scientists Love Him | Short Film Showcase

Del Toro in Colors

 

Ein kurzes Video von Quentin Dumas, das uns zeigt, wie Guillermo Del Toro Farben in seinen Filmen einsetzt, um bestimmte Amtosphären und Stimmungen zu erzeugen…

Video Thumbnail
Del Toro in Colors (SuperCut)

Killer Piñata – Trailer

 

„Killer Piñata“ nimmt eben jene für die Ungerechtigkeiten an ihrem Volk Rache an den Menschen! Und der Film nimmt sich überhaupt nicht ernst, so dass ich mich direkt ein bisschen verknallt habe. Tatsächlich sind die Darsteller ziemlich gut und die Dialoge so überzogen, dass der tolle Soundtrack echt nur ein i-Tüpfelchen war. Der Film ist am 18. Januar direkt auf DVD und ähnlichen Medien erschienen, wovon eines sogar VHS ist. Wenn man das vorbestellt, bekommt man auch noch ein signiertes Poster dazu…

A possessed piñata, seeking to avenge the savagery that humanity has inflicted on his kind, picks off a group of friends, one by one, in an unending night of terror.

Video Thumbnail
Killer Pinata Official Trailer

Wonder Woman

 

Lynda Carter war und ist die einzige wahre Wonder Woman…

Wonder Woman

Durch die „Sherlock“-Wohnung im 360° virtuellen Rundgang

 

Freunde, wer nach der finalen Folge der vierten „Sherlock“-Staffel noch etwas Restprogramm benötigt, um sich von dem fulminaten Ende zu erholen, dem sei folgender virtuelle Rundgang empfohlen. Verbringt doch etwas Zeit in der 221B Baker Street und schaut euch ganz in Ruhe das Apartment von den beiden Protagonisten an. Anfang Januar hatte die BBC die Wohnung in 360-Grad-Fotos abgelichtet und in den Netz-Äther geschossen. Wer also noch einen kurzen, einsamen Moment in den berühmten vier Wänden benötigt, bitte hier entlang herrschaften

Patrick Ballesteros drollige Popkultur-Figuren auf Fahrautomaten

 

Wer kennt sie nicht, diese Auto-Fahrautomaten vor Supermärkten? Patrick Ballesteros aus Los Angeles schenkt uns einige sehr drollige Varianten. Gezeichnete Fahrgeschäfte mit Popkulturfiguren, die passend zu ihrer Herkunft auf den Gefährten sind. Schön anzuschauen und hier und da mit erfreulich kreativen Kniffen. Mehr von Ballesteros Kunst gibt es auf seiner Website oder auf Instagram

Patrick Ballesteros drollige Popkultur-Figuren auf Fahrautomaten
Patrick Ballesteros drollige Popkultur-Figuren auf Fahrautomaten
Patrick Ballesteros drollige Popkultur-Figuren auf Fahrautomaten
Patrick Ballesteros drollige Popkultur-Figuren auf Fahrautomaten
Patrick Ballesteros drollige Popkultur-Figuren auf Fahrautomaten
Patrick Ballesteros drollige Popkultur-Figuren auf Fahrautomaten
Patrick Ballesteros drollige Popkultur-Figuren auf Fahrautomaten
Patrick Ballesteros drollige Popkultur-Figuren auf Fahrautomaten
Patrick Ballesteros drollige Popkultur-Figuren auf Fahrautomaten
Patrick Ballesteros drollige Popkultur-Figuren auf Fahrautomaten
Patrick Ballesteros drollige Popkultur-Figuren auf Fahrautomaten
Patrick Ballesteros drollige Popkultur-Figuren auf Fahrautomaten

DBD: Suzerain – Anthrax

 

Anthrax haben einen Lyric-Clip zu ihrem Track „Suzerain“ veröffentlicht, in dem Gitarrist und Songwriter Scott Ian über einen Herrscher schreibt, der so mächtig ist, dass alle Nationen seiner Autorität unterstehen. Im Gegenzug bringt dieser Herrscher der Welt Frieden, Wohlstand und Glück….

Video Thumbnail
Anthrax - Suzerain (Lyric Video)

Neulich in Australien: Brennender Pizzaofen auf der Autobahn

 

So ein Pizzaofen braucht halt eine Weile, bis er die Backtemperatur erreicht hat. So kann man gegebenenfalls Fahrzeiten zum Anheizen nutzen. Ob das in Australien so erlaubt ist? Aber Hauptsache der Pizzaofen ist pünktlich heiss genug…

It is legal in Australia to have the fire going in the oven. I have three of these and it took me a long time to get an answer. The police didn’t know, I asked the head guy at the CFA and they said it’s okay as long as you have a front door. It’s no different to a steam train,“ Adrian Cross said.

Video Thumbnail
Motorist Stunned by Mobile Pizza Oven on Highway (Storyful, Crazy)
Seite 1 von 1.78212345...10...»